Tim Freitag, Bright November

veranstaltungen
Musik
Kulturhalle Sägegasse
Sägegasse 17
Burgdorf
Kulturhalle Sägegasse
https://saegegasse.ch/kulturhalle-saegegasse/28-bright-november-tim-freitag-artlu-bubble-the-dead-animal-gang
Tim Freitag
Wer von den Zürchern deswegen düsteren Vollbart-Folk erwartet, wird eines Lauteren belehrt: wenn Songs wie «Another Heart Has Lost Its Place», «Bruises» oder «Hold On» ruhig beginnen, dann nur, um dem späteren Saiten-Donnern mehr Anlauf zu lassen. «Baby I’ll Go» hingegen hält sich nicht lange mit einem Vorspiel auf, sondern geht gleich über zu hüftbeschwingter Action, zu tanzbarer Gitarrenmusik, die ihre 60s-Wurzeln nicht verleugnet und modernem Indie-Rock die Hand reicht.
Das gilt für die meisten Tracks des Männer-Quintetts, welches Gig für Gig das hinbekommt, was vielen Schweizer Bands selten bis nie gelingt: ein fremdes Publikum trotz unbekannter Songs über die volle Showlänge unterhalten und begeistern zu können. Das liegt einerseits am charismatischen und mitunter exzentrischen Frontmann Janick Pfenninger, andererseits an der beeindruckenden Menge Schweiss, die Tim Freitag auf der Bühne vergiessen.

Bright November
Seit 7 Jahren sind sie als Band unterwegs. Sie teilen Höhen und Tiefen, triste Herbsttage genauso wie Momente im hellen Sonnenlicht. Sie sind Bright November, Heiterkeit und Melancholie, zwei gute Gefühle. da waren etliche Konzerte, Auftritte auf dem Gurten, im Bierhübeli, am Argovia Festival oder dem LKA Longhorn in stuttgart. Da war reichlich zeit zum tüfteln, für Experimente zusammen auf Reisen, auf der Suche nach dem eigenen Sound. Bereits auf der ersten EP „seeking the day“ von 2013 suchte man – und fand gute Kritiken sowie reichlich Airplay.
Aber was ist neu dran? Bright November klingen mehr denn je wie Bright November. Da ist die Gitarrenwand, das Effekt-Brett, da werden Wendungen genommen, unerwartet und auch mal vertrackt. Aber da ist auch das Unbeschwerte, der Rhythmus, wo man mitmuss, die prise radiogenen Pops. sicher ist: die Tiefen von „in this together“ wollen mit mehr als 100 Dezibel ausgelotet werden.


Doors: 20:00 Uhr
End: 03:30 Uhr
Tickets: CHF 20.-
20
20:00
08.02.2019 20:00
09.02.2019 03:30

In Kalender eintragen

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2019. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".