Fischermätteli 2, 9, 11, 13, 21, 27, 29

27.12.2018

Neubau von zehn MFH mit Attikageschossen (169 Wohneinheiten), vier Einstellhallen (zwei Zufahrten), Gemeinschaftsraum und Velounterständen

Baupublikation

Bauherrschaft:
Strüby Immo AG, Steinbislin 2, 6423 Seewen SZ

Projektverfasserin:
Strüby Konzept AG, Steinbislin 2, 6423 Seewen SZ

Bauvorhaben:
Abbruch der bestehenden Gebäude Fischermätteli 2, 9, 11, 13, 21, 27, 29. Neubau von zehn Mehrfamilienhäusern mit Attikageschossen (169 Wohneinheiten), vier Einstellhallen (zwei Zufahrten), Gemeinschaftsraum und Velounterständen. Temporäre Grundwasserabsenkung.

Standort/Parzellen/Zone:
Fischermätteli, Parzellen Nrn. 4053, 2577, 4358, 4022, 2579, Mischzone 3a (M3a)

Schutzbestimmungen:
Gewässerschutzbereich A, blaues/gelbes Gefahrengebiet, Kulturland (Teile von Parzelle Nr. 4358)

Gewässerschutz:
Das Schmutzwasser wird in die Gemeindekanalisation geleitet und in der ARA gereinigt. Das Regenabwasser wird versickert (neue Versickerungsanlagen).

Ausnahmen:
- Bauen in Waldnähe (Art. 25 KWaG)
- Erstellen von Nebenbauten und Anlagen im grossen Grenzabstand
  (Art. 32  Abs. 4 BR)

Einsprachefrist:
28. Januar 2019

Auflagestelle:
Baudirektion Burgdorf, Lyssachstrasse 92, 3400 Burgdorf

Es wird auf die Gesuchsakten und auf die aufgestellten Profile verwiesen.
Einsprachen und Rechtsverwahrungen sowie Lastenausgleichsbegehren sind schriftlich und begründet dreifach beim Regierungsstatthalteramt Emmental, Amthaus, Dorfstrasse 21, 3550 Langnau i. E., einzureichen.

Hinweise:
Lastenausgleichsansprüche, die nicht innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Abs. 4 BauG).
Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Verfügungen und Entscheide können im Amtsanzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der eingelangten Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre (Art. 35d BauG).

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2019. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".